WILDBRETTMassivholzdiele Naturesche geschliffen geölt

ab 92,90 /m²statt UVP* 114,77 /m²
19%Sie sparen
21,87 /m²
  • bis 49m²   97,90 /m²
  • 50-99m²   95,90 /m²
  • ab 100m²   92,90 /m²
inkl. 20% MwSt exkl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-6 Wochen
ArtNr.: 90004

Format:

  • 14x160x500-2300mm 90004-14160 ab 92,90
  • 20x160x500-2300mm 90004-20160 (inkl. 4,50 Aufpreis) ab 97,40
Mindestmenge in m²:
In den Warenkorb
WILDBRETT

Alle wichtigen Informationen zum Produkt:

Typ:MASSIVHOLZDIELE
Holzart:ESCHE
Sortierung:NATURESCHE Lebhaft, natürliche Farb- & Strukturunterschiede mit vereinzelten kleinen Ästen und geringem Braunkernanteil.
Oberfläche:GESCHLIFFEN GEÖLT
Format:14x160x500-2300mm
20x160x500-2300mm
Fixbreite mit Mischlängen
Aufbau & System:Hochwertige Massivholzdiele, produziert aus einem einzigen Stück Rohholz. Nut/Feder Verbindung mit 4-seitiger Mikrofase. Das Rohmaterial stammt aus den besten Wuchsgebieten Europas. Schonende Holztrocknung und modernste Produktionsverfahren sorgen für bestmögliche Qualität und Passgenauigkeit. Die Maßgenauigkeit ist mit +/- 0,5mm in der Dielenbreite und +/- 0,4mm bei der Materialstärke als Grenzwert definiert. Die Höhentoleranz der verlegten Elemente beträgt 0,4mm.
Bestelleinheit:1,00m²
Verlegung:Wildbrett Massivdielen sind zur vollflächigen Verklebung auf verlegereifen Zementestrichen oder Calciumsulfat- bzw. Anhydritestrichen der Güteklasse E300 oder höher geeignet. Der Estrich muss eine Haftzugsfestigkeit von mindestens 1,2N/mm² erfüllen. Vor der Verklebung ist der Estrich mit WILDBRETT PU-EXPRESS Voranstrich zu grundieren. Wir empfehlen, die vollflächige Verklebung mit WILDBRETT KOMPAKT 2-K PU Spezialkleber und WILDBRETT PK8 (B17) Zahnspachtel bei einem Klebstoffverbrauch von ca. 1,8 bis 2,0kg pro m² durchzuführen. Estrich-Unebenheiten sollten 1mm auf 1 Meter Länge nicht überschreiten. Die maximale Estrich-Restfeuchte zum Zeitpunkt der Verlegung darf bei Zementestrichen maximal 1,8CM%, mit Warmwasser-Fußbodenheizung maximal 1,5CM% betragen. Bei Calciumsulfat- bzw. Anhydrit-Estrichen liegt die maximal zulässige Restfeuchte bei 0,3CM%. Bezüglich Anforderungen an den Estrich, Untergrundvorbereitung bzw. Estrichvergütung ist die Wildbrett Verlegeanleitung zu berücksichtigen!
Fußbodenheizung:Wildbrett Massivdielen sind für die vollflächige Verklebung auf Warmwasser-Fußbodenheizung geeignet (Eiche in 20mm Stärke 0,020m: 0,17λ=0,12m²K/W), sofern die Vorschriften bezüglich des Aufheizprotokolls, sowie der oben angeführten Estrich-Restfeuchtewerte bei Verlegung eingehalten werden. Die maximale Oberflächentemperatur des Fußbodens sollte 26°C nicht überschreiten. Speziell bei dunkleren Böden ist für eine angemessene Beschattung zu sorgen, da direkte Sonneneinstrahlung in Verbindung mit Fußbodenheizung zu hohen Oberflächentemperaturen und somit zur Untertrocknung der Dielen führen kann.
Pflegehinweise:Nach der Verlegung ist die von Schmutz und Staub befreite Oberfläche mit WILDBRETT PFLEGEÖL zu behandeln. Die laufende Wischpflege sollte mit WILDBRETT HOLZBODENSEIFE und Baumwoll-Wischtücher durchgeführt werden.
Raumklima:Für die Werterhaltung und Formstabilität von Massivholzdielen sollte auf eine relative Luftfeuchtigkeit von 40-60% bei durchschnittlichen Raumtemperaturen von ca. 20 Grad geachtet werden. Speziell während der Heizperiode ist darauf zu achten, dass die relative Luftfeuchtigkeit 40% nicht unterschreitet! Damit die empfohlene Luftfeuchtigkeit während der Heizperiode nicht unterschritten wird, sollte bei Bedarf ein Luftbefeuchtungsgerät eingesetzt werden! Weiters ist eine ausreichende Beschattung zu empfehlen.
Staffelpreise:Preise richten sich nach der Bestellmenge. Der angeführte Bestpreis ist gültig ab 100m².
* UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Siehe AGB's Punkt 3/1
Holz ist ein lebhaftes Naturprodukt und jede Diele ein Unikat. Daher können Muster und Fotos nur einen Auszug aus dem natürlichen Farb- & Strukturspektrum darstellen. Zudem werden helle Hölzer durch Lichteinfluß dunkler und dunkle Hölzer heller. Abweichungen betreffend Holzstruktur, Farbspektrum und Grundfarbton zwischen Mustern und gelieferter Ware liegen in der Natur der Sache, unterstreichen das Naturprodukt Holz und stellen keinen Grund zur Beanstandung dar.