Parkett in Aktion: Qualität erkennen!

Parkett ist nicht gleich Parkett. Schon gar nicht, wenn es sich um ein Aktionsprodukt handelt. Speziell bei Aktionsprodukten sind die Qualitätsunterschiede enorm: Angefangen bei der Oberfläche, über die Stärke der Nutzschicht bis hin zum Format wird getrickst, um einen günstigen Preis anbieten zu können. Worauf Sie bei der Wahl Ihres Parketts achten sollten damit Sie jahrelang große Freude und wenig Arbeit mit Ihrem Parkettboden haben, erklären wir Ihnen folgend.

Die Ausgangssituation ist klar: Sie bauen oder renovieren ein Haus oder eine Wohnung. Ihnen ist bewusst, dass der Boden die Grundlage zum Wohlfühlen schafft und den ersten Schritt der „Einrichtung“ darstellt. Vor allem aber möchten Sie einen Bodenbelag, der über Jahrzehnte gut aussieht und nicht nach ein paar Jahren wieder ausgetauscht werden muss. Parkett aus Echtholz ist in vielen unterschiedlichen Farbtönen und Sortierungen erhältlich und entspricht diesen Kriterien zu 100 Prozent. Damit sich das Parkettschnäppchen aber nicht als Reinfall entpuppt, sollten Sie auf jeden Fall die Beratung eines Fachmannes in Anspruch nehmen. Neben den oben genannten Kriterien sind die Anforderungen nicht überall gleich. So muss man von vornherein wissen, ob man das Parkett schwimmend verlegen oder vollflächig verkleben möchte, ob eine Fußbodenheizung verbaut wird und wie hoch die Aufbauhöhe des Parketts überhaupt sein darf. Unsere Parkettspezialisten gehen mit Ihnen Schritt für Schritt alle geforderten Kriterien durch und beraten Sie darüberhinaus kompetent betreffend Verlegung, Reinigung und Pflege. Weiterführend erläutern wir die Qualitätsmerkmale, auf die Sie bei jedem Schnäppchen achten sollten:

Qualitätsmerkmal #1: Format
Grundsätzlich gilt: Je länger und breiter eine Diele ist, desto höher ist der Preis. Das typische Parkett Landhausdielen Format beträgt ca. 1800 bis 2400 mm Länge, 160 bis 250 mm Breite und je nach Aufbauart 11 bis 15 mm Stärke. Beim Format wird besonders gerne geschummelt: Entweder ist das Format in Länge oder Breite gekürzt oder der Halblängen-Anteil ist besonders hoch. Halblängen-Anteil bedeutet, dass pro Bestellung eine bestimmte Anzahl der Dielen einmal geteilt wurden – dieser Schnitt kann mittig (50/50) ausfallen, oder auch schon nach einem Drittel (30/70). So kann es sein, dass bei einem Paket mit 8 Dielen 4 Dielen geteilt sind. Nach dem genauen Format und dem Halblängen-Anteil sollten Sie auf jeden Fall fragen, um böse Überraschungen beim Verlegen und im verlegten Erscheinungsbild zu vermeiden.

Qualitätsmerkmal #2: Aufbau
Das Landhausdielen-Format ist vor allem im 3-Schicht-Aufbau besonders beliebt. Es besteht aus der Nutzschicht, dem Trägermaterial und einem Gegenzug. Hier gilt: Je stärker die Nutzschicht, desto langlebiger ist Ihr Parkett, da es (im Notfall!) auch mehrmals abgeschliffen werden kann. Wenn Trägermaterial und Gegenzug aus Holz bestehen, ist Ihr Parkett besonders wertvoll, da diese stabiler sind als herkömmliches HDF Material und die komplette Diele somit aus Echtholz besteht.

Qualitätsmerkmal #3: Endfertig geölte Oberfläche
Endfertig geölt heißt, dass Ihr Parkett nach der Verlegung nicht noch einmal geölt werden muss. Vor ein paar Jahren war dies noch ganz alltäglich - das Ölen und Trocknen nach der Verlegung kostet jedoch Zeit. Bei der endfertig geölten Oberfläche sparen Sie sich diesen Arbeitsschritt und können die Räume direkt nach der Verlegung einräumen und nutzen.

Geölt oder lackiert?
Grundsätzlich sind lackierte Parkettböden günstiger als geölte. Immer häufiger finden sich aber Landhausdielen mit geölter Oberfläche in Produktaktionen. Zum einen, weil die geölte – offene – Holzoberfläche all die gesunden Eigenschaften vom Holz erhält, wohingegen die lackierte – versiegelte – Holzoberfläche diese unterbindet. Die offene Holzoberfläche sorgt für ein gesundes Raumklima, das sich auf natürliche Weise selbst reguliert. Ein weiterer Grund ist die Strapazierfähigkeit: Bei der geölten und gebürsteten Oberfläche verschwinden beispielsweise kleine Kratzer von selbst, Haustieren und lebhaft spielenden Kindern hält es problemlos stand. Beim lackierten Parkett ist jeder Kratzer sehr gut sichtbar und wird durch die Wischpflege mit der Zeit grau. Entfernen kann man diese Kratzer nur, indem man die komplette Parkettfläche abschleift – was sich sehr arbeits- und kostenintensiv gestaltet. Achten Sie vor dem Kauf darauf, dass die Oberflächenbehandlung (lackiert oder geölt) klar gekennzeichnet ist.

Qualität zum günstigen Preis!
Unsere Aktionsdiele Eiche Rustikal erfüllt alle Qualitätsansprüche eines hochwertigen Parkettbodens: Die Oberfläche ist gebürstet und endfertig geölt. Die Nutzschicht beträgt ca. 3 mm Stärke. Das Format hat eine Länge von 1860 mm, 189 mm Breite und eine Aufbauhöhe von 14 mm. Das Trägermaterial und der Gegenzug sind aus Echtholz gefertigt. Der Halblängen-Anteil ist mit einer geteilten Diele pro Paket (8 Dielen pro Paket) sehr gering. Zudem wird die Landhausdiele mit dem Uniclic-System mit stirnseitiger Druckknopfverriegelung für hohen Verlegekomfort produziert. Die Eiche Rustikal zeigt ein lebhaftes Erscheinungsbild mit natürlichen Farb- und Strukturunterschieden. Äste und dunkel gekittete Risse sowie die ursprüngliche Holzfarbe unterstreichen die Natürlichkeit und schaffen eine angenehme Atmosphäre. Erhältlich ist die Eiche Rustikal schon ab € 34,90/m².

Gerne senden wir Ihnen kostenlose Handmuster unserer Aktionsprodukte zu und helfen Ihnen, den richtigen Parkettboden, nach Ihren Ansprüchen und Kriterien zu finden. Unsere Parkettspezialisten beraten Sie telefonisch und vor Ort in unseren Parkett Ausstellungen in Tirol und Wien.

Bitte bestätigen Sie Ihr Kommentar mit diesem Sicherheitscode:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Produkte